Schrägstapler maxi - das große Bewegungsspiel zur ganzheitlichen Förderung

Schraegstapler

Winddecker








Julia Winddecker
Pädagogin, Fachwirtin im Gesundheits- und Sozialwesen, Inhaberin KITAnGO Magazin


Das kindliche Spiel ist in seiner Bedeutung nicht zu unterschätzen, denn spielen ist für das Kind viel mehr als nur ein Zeitvertreib. Im Spiel fördert ein Kind die individuellen Fähigkeiten und Fertigkeiten. Da dieser Prozess mit einer Leichtigkeit einhergeht, werden die neu erlernten oder verfeinerten Fähigkeiten neuronal besonders tief verankert. Kurz gesagt: Positive Erfahrungen und neue Erlebnisse werden im kindlichen Gehirn als „besonders“ abgespeichert und manifestiert.
Schraegstapler Bild1In der sozialen Interaktion mit anderen Kindern kommt ein weiterer Faktor hinzu. Ein Kind lernt effektiver, wenn es mit gleichaltrigen Kindern interagiert. Es beobachtet andere Kinder in Aktion und ahmt dieses Verhalten nach. Die intrinsische Motivation, mithalten zu können oder eventuell sogar einen Schritt voraus zu sein, lässt das Kind über sich hinaus wachsen.

Der beliebte Schrägstapler maxi eignet sich hervorragend für Kita und Kinderzimmer. Der bunte Stapelturm kann entweder im Einzelspiel oder aber auch in der Gruppendynamik zusammengesetzt werden. Das Spielprinzip ist ganz einfach: Mit dem Spielwürfel wird der Baustein mit der jeweils erwürfelten Farbe aufeinander gestapelt. Dieser Vorgang fördert kognitive Prozesse, wie Farberkennung und Farbenlehre. Auch die Sprache kann hierbei parallel unterstützt werden, indem das Kind gefragt wird, welche Farbe aktuell erwürfelt wurde. Durch das aktive Benennen und Wiederholen wird die Sprachkompetenz gefördert.

Um die richtigen Bausteine zu finden, ist die Zuordnungsfähigkeit gefragt. Die einzelnen Bausteine des Schrägstapler maxi lassen sich farblich gut unterscheiden. Durch das Greifen und Aufeinanderstapeln der einzelnen Elemente werden Grob- und Feinmotorik des Kindes gefördert. Hierbei ist zu erwähnen, dass die Bausteine des Schrägstapler maxi aus weichem EVA-Schaumstoff bestehen und sich somit für Kinder gut greifen lassen. Das sorgt zum einen für spannende haptische Erlebnisse und garantiert zum anderen ein sicheres Spiel, da das Verletzungsrisiko minimiert wird.

Der Clou des Spiels: die Bausteine haben unterschiedliche Schrägen. Somit sind Feingefühl und räumliches Vorstellungsvermögen gefragt. Wo und wie setzt man den Baustein auf, um den Turm nicht zum Kippen zu bringen? Wie versetzt man die Steine um dem Turm mehr Stabilität zu verleihen? All diese Fragen werden durch das Ausprobieren gelöst und fördern spielerisch neben dem logischen Denken und der Konzentration auch Kenntnisse über Schwerkraft und Statik. Aber auch die Geschicklichkeit wird stark auf die Probe gestellt. Schraegstapler Würfel

Der XXL-Stapelturm bringt außerdem einige weitere Herausforderungen mit sich. Im Spiel mit anderen Kindern entsteht das typische Konkurrenzdenken, welches sich bis in das Erwachsenenalter fortsetzt. Hier geht es beispielsweise darum, welcher Turm der höchste ist und welcher Turm länger stehen bleibt. Das Spiel „gegeneinander“ löst in einem Kind das Gefühl aus, sich besonders viel Mühe zu geben. Es versucht sich selbst zu übertrumpfen und eigene Spitzenleistungen abzurufen. Ein Versagen, beispielsweise durch den Einsturz des Turms, fördert die Frustrationstoleranz und den Umgang mit den damit verbunden negativen Gefühlen wie Wut und Traurigkeit.

Der Schrägstapler maxi von Dusyma eignet sich aufgrund seiner großen, weichen Bausteine bereits für Kinder unter 3 Jahren. Diese können mit den großen Elementen ihre ersten allgemeinen Erfahrungen sammeln. Ob für sich alleine oder im gemeinsamen Spiel mit anderen Kindern, mit dem großen Bausteinen können Kindergartenkinder über sich hinaus wachsen. 

Button



passende Produkte

*Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten